0
Registrieren
Einloggen
E-Mail:  
Passwort:
  Passwort vergessen?
Bioland
Eu Bio
Bayerisches Bio-Siegel
Slowfood

Ein Senf mit Biographie

1920 Metzgerfamilie

Auf dem Münchner Viktualienmarkt hat unsere Familie eine Metzgerei in der Metzgerzeile. Um immer ausschließlich ganz frischen Süßen Senf zur Weißwurst zu haben, wird dieser für den Eigenbedarf per Hand selbst hergestellt. Der frische Süße Senf wird in kleiner Menge abgefüllt schließlich auch den Kunden als herzige Aufmerksamkeit als Mitgebsel über die Theke gereicht. Das ist der Beginn unserer nun fast 100jährigen Senfgeschichte, denn immer mehr Standnachbarn, Kunden und dann auch Wirtshäuser wollen diesen Senf. So kommt der Süße als eigenständiges Produkt raus und bekommt seinen Namen Münchner Kindl Senf.

1970 Übergabe an die zweite Generation

Albert Hartl erhält von seinem Onkel die Rezeptur für den süßen Münchner Kindl Senf und macht von da an in seiner Senfküche im Keller den beliebten Klassiker. Er produziert alle zwei Wochen und beliefert dann frisch den Viktualienmarkt, die Metzgerzeile und verschiedene Traditionswirtschaften in München.

1986 Übergabe an die dritte Generation

1986 gibt Albert die Senfherstellung an seinen Sohn Theo Hartl ab. Theo und sein Geschäftspartner Eberhard König, mit dem er ein Tonstudio hat, übernehmen das Senfhandwerk gemeinsam. Zu diesem Zeitpunkt ist Katrin mit Lisana schwanger und zur gleichen Zeit passiert in Tschernobyl eine unfassbare Umweltkatastrophe. Mitunter ist dies für Theo und Katrin der Anlass sich mehr mit Umwelt und Nachhaltigkeit auseinander zu setzen. Katrin stellt im Hause Hartl die Ernährung komplett auf Bio um. Als Theo durch diese Umstellung zum ersten Mal einen der ersten Bioläden betritt, fällt ihm sofort auf, dass es keinen Bio-Senf gibt. So ist die Idee geboren, das Senfhandwerk seines Vaters auf ökologische Weise weiter zu führen.

Durch diese Umstellung entstehen viele wichtige Partnerschaften, die bis heute bestehen. Doch nicht für jeden benötigten Rohstoff ist die Umstellung auf Bio leicht. Beispielsweise stellt Theo, aus Mangel an Bio-Lieferanten, selber den ersten Bio-Branntweinessig her. Hierzu gibt es viele lustige Geschichten, die wir hier Stück für Stück erzählen werden.

Als Theo vor 33 Jahren das Senfhandwerk von seinem Vater Albert übernimmt, startet die Bio-Firma - wie viele Startup-Unternehmen - in der Garage neben dem Wohnhaus. Für uns Kinder Catalina und Lisana ist das super, da der Papa immer zuhause und auch immer etwas los ist. Nicht selten dürfen wir Kinder mithelfen, sei es Meerrettichstangen mit dem Gartenschlauch abspritzen oder Gewürze abwiegen.

1986 – 1989 Der Anfang der Bio-Bewegung

Eine spannende Zeit! Die Biobewegung steht ganz am Anfang und viele Rohstoffe sind nicht in Bioqualität verfügbar. Insgesamt drei Jahre dauert es bis die Produktion komplett auf biologische Rohstoffe umgestellt werden kann. Doch dann gibt es kein Halten mehr. Die Aufträge explodieren!

Die Bestellungen wachsen und bald ist die Garage für die Produktion zu klein. Wir ziehen raus aus der Garage nach Gröbenzell in ein gemietetes Industriegebäude.

90er Jahre Viele Veränderungen stehen an

1995 beginnt die Zusammenarbeit mit Unser Land. 1997 startet die wertvolle Zusammenarbeit mit Kramerbräu. Bis heute bekommen wir von Kramerbräu unsere bayerischen Senfsaaten und das Sonnenblumenöl für unsere Mayonnaise.

Theo mit Markus Pscheidl, Geschäftsführer von Kramerbräu

2008 Der Umzug nach Fürstenfeldbruck

Auch die Räumlichkeiten in Gröbenzell sind inzwischen viel zu klein und wir stehen vor einer wichtigen Entscheidung. Schaffen wir es den vielen Aufträgen auch so nachzukommen? In den bisherigen Räumlichkeiten ist dies nicht möglich, dass ist uns schnell klar. Wir wägen sogar ab mit Münchner Kindl aufzuhören und den Betrieb zu schließen. Doch wir glauben an unser zukunftsfähiges Bio-Produkt. Sollen wir das große Risiko für unseren Familienbetrieb eingehen und Geld in einen Neubau investieren? Denn für das Wachstum des Betriebs ist es unabdingbar, dass wir in den Neubau einer eigenen Produktionsstätte investieren. Schließlich wagen wir diesen großen Schritt und Theo baut in Fürstenfeldbruck im Gewerbegebiet Hasenheide unsere Manufaktur.

Artikel in der Süddeutschen Zeitung vor dem Neubau

2011 Zurück an den Viktualienmarkt

Nie vergessen wir unsere Wurzeln und bemühen uns darum um einen Stand am Viktualienmarkt, wo alles begann. Endlich bekommen wir 2011 die Zusage, dass wir wieder in einen Stand am Viktualienmarkt ziehen dürfen, wie vor fast 100 Jahren. Zum gleichen Zeitpunkt stirbt leider unser Senior Chef Albert Hartl, der in seiner kleinen Senfküche viele Jahre lang den Süßen Münchner Kindl Senf gekocht hat. Er erfährt aber noch, dass wir wieder auf dem Viktualienmarkt zurückkehren. Dies macht ihn sehr glücklich! 

2011 Einstieg der vierten Generation in den Familienbetrieb

2011 ist auch das Jahr, in dem die beiden Töchter Lisana und Catalina Hartl in die Senfmanufaktur kommen. Sie sorgen erstmal für einigen Trubel. Denn die jungen Frauen wollen auf einmal so etwas wie eine Webseite und noch schlimmer, auch Facebook! Nach langen Diskussionen sind die Kollegen und der Vater aber bereit für neue Wege.

2012 Neues altes Logo

2012 setzt sich Lisana an neue Etiketten und gemeinsam entscheiden wir, dass wir wieder das Traditionslogo von 1920 nutzen wollen. Denn es vermittelt die Tradition viel besser als das stilisierte Logo aus den 90ern.

Im selben Jahr erweitern wir unsere Produktpalette und gehen vom reinen Senf- und Mayonnaise-Herstellern unter die BBQ-Saucen Hersteller. Besonders stolz macht uns, dass wir mit unserer ersten BBQ Sauce der „DirtyHarry BBQ Sauce“ auf Anhieb in Kansas die BBQ-Weltmeisterschaft als beste BBQ Sauce der Welt gewinnen und noch dazu als erste ausländische Firma in diesem Wettbewerb überhaupt!

2013 Der erste Fernsehauftritt

Spannend wird es für Theo Hartl als er live in der Abendschau durch die Produktion führen darf. Die Familie und Mitarbeiter sitzen gleichzeitig im selben Haus obendrüber in den Büroräumen und verfolgen aufgeregt die Live-Sendung.

2014 Bestes Neuprodukt auf der BioFach

Die BioFach in Nürnberg war wieder ein großer Erfolg. Denn zum Abschluss der Messe werden wir ausgezeichnet: Wir erhalten für unsere DirtyHarry BBQ Sauce den diesjährigen Best New Product Award 2014!

2014 Der erste Tag der offenen Tür am Werk

Im Rahmen der Ökoerlebnistage haben wir unseren ersten großen Tag der offenen Tür. Nicht nur die Gäste haben einen riesen Spaß. Auch wir als Team amüsieren uns schon beim Aufbauen, lachen viel und tanzen beim Abbau noch immer zu lauter Musik. Seither veranstalten wir den Tag der offenen Tür jedes Jahr im September. 

2015 700 Jahre Metzgerzeile am Viktualienmarkt

Die Stadt München hat was zu feiern: 700 Jahre Metzgerzeile am Viktualienmarkt. Im Rahmen dieses Jubiläums sind wir bei allen Veranstaltungen mit dabei! Es ist schön für uns dadurch geballt so viel über unsere Wurzeln zu erfahren.

2015 Schlemmen mit Gérard Depardieu und das Austesten der bayerisch-französischen Freundschaft

Wir haben das große Privileg Gérard Depardieu beim Filmdreh zu „Schlemmen mit Gérard Depardieu“ kennen zu lernen. Er taucht seine Weißwurst allerdings nicht in den Süßen Senf, sondern in unseren Dijon Senf. Uns haut es um als er sagt: „das ist der beste Dijon Senf, den ich je gegessen habe!“ Solche Momente vergisst man nicht! 

2016 Berghütte auf der BioFach

Catalina Hartl, die ursprünglich Schreinerin gelernt, zimmert für die BioFach Messe eine Berghütte. Jedes Jahr wieder nehmen wir sie seither mit, da sie sehr gut bei unseren Besuchern ankommt. Einfach toll wenn man so viel selber machen kann! 

2017 Bayerisches Biosiegel

2017 bekommen wir das Bayerische Biosiegel verliehen. Nun dürfen wir einige unserer Produkte damit kennzeichnen. Wir sind stolz auf die langjährige Partnerschaft zu unseren bayerischen Rohstofflieferanten, durch die wir die Vielfalt der regionalen Produkte überhaupt erst anbieten können.

2018 Das erste eigene Kochbuch

So ein spannendes Jahr, besonders für Junior Chefin Lisana, denn sie bringt im August ihr erstes eigenes Kochbuch raus. Natürlich spielt Senf in diesem Kochbuch eine große Rolle und wir freuen uns sehr über die vielen positiven Rückmeldungen, die das Kochbuch FeuerFest bekommt.

2019 Design Relaunch

Unser neues Design ist fertig und wir freuen uns sehr es auf der BioFach Messe in Nürnberg vorstellen zu können. Wir sind so gespannt darauf zu erfahren, wie es bei euch ankommt und freuen uns auf ein tolles und ereignisreiches 2019 mit euch!

2020 100 Jahre Münchner Kindl Senf

Wir freuen uns darauf nächstes Jahr mit euch 100 Jahre Münchner Kindl Senf zu feiern!

Um diese Seite für Sie optimal zu gestalten nutzen wir Cookies. Durch Verwendung unserer Seite stimmen
Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Einverstanden