0
Registrieren
Einloggen
E-Mail:  
Passwort:
  Passwort vergessen?
Bioland
Bioland
Eu Bio
Slowfood
Bayerisches Bio-Siegel

Wintergrillen mit dem Bayerischen Rundfunk

Veröffentlicht am Di,
10. Dez 2019

Man könnte sagen, dass wir mittlerweile Profis im Wintergrillen sind. Unsere Juniorchefin Lisana hat ja zum Thema Feuerküche ein Kochbuch geschrieben und da es in den Wintermonaten entstanden ist, gibt es eine Menge Erfahrungswerte, die wir gerne mit euch teilen wollen.

Vor ca. drei Wochen hat uns das Bayerische Fernsehen angesprochen,ob wir nicht diese Erfahrungswerte über das Wintergrillen in der Sendung „Gesundheit“ teilen wollen. So ist ein Beitrag entstanden, der am 10. Dezember um 19 Uhr im BR lief.

 

  

 

Adventsgrillen: Steckerlfisch und Grillgemüse mitten im Winter

Tipps für das Wintergrillen:

- Verwendet nachhaltige Grillanzünder z.B. Wachsreste oder Zapfen, die in Wachs getaucht wurden. Weitere Tipps zum nachhaltig Grillen gibt’s hier

- Verwendet trockenes Holz damit es nicht so qualmt.

- Sucht euch Rezepte aus, die sich entspannt und stressfrei zubereiten lassen. In unserem Kochbuch „FeuerFest“ gibt’s einige Rezepte dazu.

- Lasst immer ein warmes Getränk in einem Topf köcheln, wie Tee, Punsch oder Glühwein. Das wärmt von innen.

- Stellt für eine schöne Adventsstimmung Windlichter, Schwedenfeuer oder auch Fackeln auf.

- Platziert euch und eure Gäste um das wärmende Feuer, beispielsweise auf Bierbänken oder Stühlen mit bequemer, warmer Unterlage und evtl. auch Decken.

- Falls Kinder dabei sind, ist Stockbrot unheimlich praktisch. Setzt also einen Brotteig an und schnitzt mit den Kindern Stöcke.

- Sagt euren Gästen, dass sie auf jeden Fall warme Schuhe brauchen. Denn die Füße können bei gefrorenem Boden schnell kalt werden.

- Stellt einen Plätzchenteller bereit, denn solang man auf das fantastische Essen wartet, können die Plätzchen entspannt mit Punsch genossen werden.

- Weitere Tipps für ein Adventsmenü am Lagerfeuer gibt’s auf der Webseite Wilde Gartenküche von unserer Juniorchefin Lisana.

 

Steckerlfisch vom Lagerfeuer

 

Der Steckerlfisch schmeckt super gut und gerade mit der Münchner Kindl Senf-Dill-Sauce ein Knaller. Dieses Gericht empfehlen wir, wenn man tagsüber grillt oder genügend Licht beim Essen hat. Denn die Gräten lassen sich im Dunklen nur schwer finden.

4 Personen | 45 Minuten

Zutaten:

  • - 4 Fische, ausgenommen und entschuppt (Forelle, Makrele)
  • - Sonnenblumenöl
  • - Salz
  • - Pfeffer
  • - 1-2 Zitronen
  • - 4 geschnitzte Stecken
  • - Senf-Dill-Sauce als Dipp

 

Zubereitung:

1. Steckerl mit Sonnenblumenöl einreiben, damit er sich später leichter lösen lässt.

2. Wie man den Steckerlfisch aufspießt, zeigt euch im BR Beitrag unsere Juniorchefin Catalina.

3. Den Fisch von allen Seiten und auch innen mit Sonnenblumenöl einreiben und ebenfalls von allen Seiten mit ordentlich Salz und Pfeffer würzen.

4. Dann kommt der Fisch mit dem Rücken nach unten ca. 30 – 40 cm über die heiße Glut. Nach 15 - 20 Minuten wenden. Dann noch einmal 10 - 15 Minuten grillen und dann jeweils ca. 5 Minuten von beiden Zeiten knusprig werden lassen.

5. Den Fisch vorsichtig vom Stecken lösen und heiß genießen. Dazu passen wunderbar ein paar Spritzer von der Zitrone und die Senf-Dill Sauce als Dip.

 

Wintergemüse aus dem Feuertopf

 

Eine super Beilage für gegrillte Speisen! Dieses Gemüse lässt sich wunderbar saisonal variieren. Verwendet einfach je nach Jahreszeit euer Lieblingsgemüse.

4-6 Personen | 40 Minuten

Zutaten:

  • - 500g Kartoffeln
  • - 500g Wintergemüse (Gelbe Bete, Pastinake, Steckrübe, Knollensellerie, Karotten, Lauch)
  • - 2 Zwiebeln
  • - 2-3 EL Olivenöl
  • - 1 Zweig Rosmarin
  • - 500ml Gemüsebrühe
  • - Salz & Pfeffer

 

Zubereitung:

1. Gemüse wenn nötig schälen und in grobe Würfel schneiden.

2. Den Feuertopf an den Rand der Glut geben und heiß werden lassen.

3. Olivenöl in einen Feuertopf geben und das Gemüse darin kurz dünsten/anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Rosmarin dazu geben, Deckel darauf geben und für ca. 30 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.

4. Wenn alles gar ist und die Sauce schön das Aroma vom Wintergemüse angenommen hat, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Bratäfel und gebrannte Mandeln

Cookie Hinweis

Um diese Seite für Sie optimal zu gestalten nutzen wir Cookies. Durch Verwendung unserer Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Nur technisch notwendige Cookies
z.B. um Ihre Wahl der Cookieeinstellungen zu speichern.
Statistische Cookies
Helfen Sie uns, unseren Support zu verbessern, indem wir anonyme Daten für statistische Auswertungen sammeln dürfen.